Kursthemen

  • Allgemeines

    8.1.C

    Langsam wie eine Schnecke?

    Lies die Geschichte von der Schnecke und dem Mistkäfer.


    Die Schnecke und der Mistkäfer

    Es war einmal eine Schnecke, die ganz langsam durch die Natur kroch, bis sie zu einem Kirschbaum
    kam. Sie begann an seinem Stamm hochzuklettern.
    Da hörte sie von oben eine Stimme: „Hey, du lahme Schnecke! Nimmst du dir da nicht ein bisschen
    viel vor? Das schaffst du nie!“
    Die Schnecke sah oben im Baum einen Mistkäfer sitzen. Die Schnecke war fest entschlossen, ihr Ziel
    zu erreichen und antwortete: „Du kannst sagen, was du willst, ich schaffe das!“
    „Niemals! Gib auf! Du bist zu schwach, das kannst du nie! Warum machst du dir das Leben so
    schwer?“, rief der Mistkäfer.
    Aber die Schnecke ließ sich von den Worten des Mistkäfers nicht beeindrucken und kroch langsam
    weiter nach oben.
    Der Mistkäfer lachte die Schnecke aus und sagte: „Hey, wozu strengst du dich denn so an? Hast du
    denn gar nicht bemerkt, dass es noch gar keine Kirschen am Baum gibt?“
    Der Mistkäfer fand sein Argument echt toll, bis er die Antwort der Schnecke hörte: „Du hast Recht,
    im Moment sind keine Kirschen am Baum, aber bis ich oben angekommen bin, sind welche da!“

    Jede/r von uns begegnet in seinem Leben Mistkäfern, die versuchen, uns von unseren
    Träumen und von unseren Zielen abzubringen.
    Mach es wie die Schnecke:


    Erzähle die Geschichte zwei Freund/inn/en und sprich mit ihnen darüber. Halte das
    Gespräch fest (schriftlich, Tonaufzeichnung, Video).