Topic outline

  • digi.komp8 Beispiel

    Informatik, Biologie und Umweltkunde

    Mein Blumenherbarium

    Fotografiere Blumen, die du in der Natur (auf Wiesen, Feldern oder im Wald findest). Nimm die von dir fotografierten Bilder auf einem Datenträger (Speicherkarte oder USB-Stick) in die Schule mit oder lade sie in ein Cloudsystem hoch.

  • Metadaten

    Informationen für Lehrkräfte

    Fachbezug Informatik, Biologie und Umweltkunde
    Bezug zum Fachlehrplan
    Blütenpflanzen
    Schulstufe 5. Schulstufe
    Zeitaufwand 2 Unterrichtseinheiten
    Handlungsdimension
    • Anwenden und Gestalten
    Digitale Grundbildung

    1. Gesellschaftliche Aspekte von Medienwandel und Digitalisierung

    1.1 Digitalisierung im Alltag

    1.1.1 Schülerinnen und Schüler können die Nutzung digitaler Geräte in ihrem persönlichen Alltag gestalten

    2. Informations-, Daten und Medienkompetenz

    2.1 Suchen und finden

    2.1.1 Schülerinnen und Schüler formulieren ihre eigene Bedürfnisse für die Informationssuche

    2.1.2 Schülerinnen und Schüler planen zielgerichtet und selbstständig die Suche nach Informationen, Daten und digitalen Inhalten mit Hilfe geeigneter Strategien und Methoden (z.B. Suchbegriffe), passender Werkzeuge bzw. nützlicher Quellen

    3. Betriebssysteme und Standard-Anwendungen

    3.3 Präsentationssoftware

    3.3.1 Schülerinnen und Schüler gestalten Präsentationen unter Einbeziehung von Bildern, Grafiken und anderen Objekten

    3.3.2 Schülerinnen und Schüler beachten Grundregeln der Präsentation (z.B. aussagekräftige Bilder, kurze Texte)

    4. Mediengestaltung

    4.2 Digitale Medien produzieren

    4.2.1 Schülerinnen und Schüler erleben sich selbstwirksam, indem sie digitale Technologien kreativ und vielfältig nutzen

    4.2.2 Schülerinnen und Schüler gestalten digitale Medien mittels aktueller Technologien, ggf. unter Einbeziehung anderen Medien: Texte, Präsentationen, Audiobeiträge, Videobeiträge sowie multimediale Lernmaterialien

    Anmerkung

    Diese Lernsequenz wird am besten im Mai/Juni durchgeführt.

    Wichtig: als Vorbereitung müssen die Schülerinnen und Schüler im Frühling ca. 10 Blütenpflante mit dem Handy oder einer digitalen Kamera fotografieren. Sie müssen den Fundort (Wald, Wiese, Bachufer, feucht, trocken,...), das Aufnahmedatum und den Namen der Pflanze notieren.

    Falls sie den Namen der Blume nicht kennen, wäre es vorteilhaft, wenn sie die Pflanze zur Bestimmung in der Schule mitbringen. Das Bestimmen an Hand des Fotos kann schwierig sein!

    Tags Biologie, Blumen, Präsentation, Herbarium, Bildbearbeitung, Fotografie