Themen dieses Kurses

  • digi.komp12 Beispiel

    Darstellende Geometrie (11. und 12. Schulstufe)

    Natürliches Sehen durch Zentralrisse

    Anfertigen von Zentralrissen eines Gebäudes mit Bleistift/Lineal und mithilfe eines CAD-Programms

    Dieses Beispiel ist geeignet für SchülerInnen ab der 11. Schulstufe.

    Unserem natürlichen Sehen entsprechen sogenannte Zentralrisse ideal. Wir Menschen nehmen mithilfe unserer beiden Augen unsere Umwelt im Großen und Ganzen als Zentralriss wahr. Daher wirken Zentralrisse von Objekten auf uns im Allgemeinen als sehr "realistisch".

    Übrigens: Auch jedes Foto ist aufgrund des Aufnahmeverfahrens ein Zentralriss der Szene, die wir mit dem Foto festhalten möchten. 

    Das Anfertigen von Zentralrissen ist daher ein fixer Bestandteil des Lehrplans und wird auch in diesem Beispiel geübt.

  • Metadaten

    Informationen für Lehrkräfte

    Fachbezug Darstellende Geometrie
    Bezug zum
    Fachlehrplan

    7. Klasse

    5. Semester – Kompetenzmodul 5

    - Verstehen von Projektionen (Parallel- und Zentralprojektion) als Abbildungen und der Ergebnisse von Projektionen

    8. Klasse – Kompetenzmodul 7

    7. Semester

    -Herstellen von Zentralrissen im Durchschnittverfahren
       - Kennen der charakteristischen Begriffe und Eigenschaften von Zentralrissen
       - Konstruieren von Zentralrissen einfacher geometrischer Objekte im Durchschnittverfahren
       - Erfassen der Raumsituation aus Zentralrissen (zB aus Fotografien)
       - Argumentieren und Begründen der Wahl geeigneter Ansichten (zB Lage von Aug- und Hauptpunkt)

    8. Semester

    -Bearbeiten raumgeometrischer Problemstellungen mit Bezug zur Technik, Architektur, Design, Kunst

    (Quelle: https://www.ris.bka.gv.at/ unter "Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Lehrpläne – allgemeinbildende höhere Schulen")

    Schulstufe Ab der 11. Schulstufe
    Zeitaufwand 1-2 Unterrichtseinheiten
    Handlungsdimension

    - Analysieren, Modellbilden und Planen (H1)
    - Operieren (H2)
    - Interpretieren (H3)
    - Argumentieren und Begründen (H4)

    (siehe Kompetenzmodell des Faches Darstellende Geometrie, welches im Lehrplan im Absatz "Kompetenzmodell für Darstellende Geometrie" veröffentlicht ist. Erreichbar unter https://bildung.bmbwf.gv.at/schulen/unterricht/lp/lp_ahs_oberstufe.html oder direkt https://www.ris.bka.gv.at/ unter "Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Lehrpläne – allgemeinbildende höhere Schulen".)

    Digitale Kompetenzen
    1. Gesellschaftliche Aspekte von Medienwandel und Digitalisierung
    1.1 Digitalisierung im Alltag
    1.1.1 Schülerinnen und Schüler können die Nutzung digitaler Geräte in ihrem persönlichen Alltag gestalten.

    1.2 Chancen und Grenzen der Digitalisierung
    1.2.1 Schülerinnen und Schüler kennen wichtige Anwendungsgebiete der Informationstechnologie und informationstechnologische Berufe.

    3. Betriebssysteme und Standard-Andwendungen
    Arbeiten mit einem CAD-Programm

    4. Mediengestaltung
    4.2 Digitale Medien produzieren
    4.2.1 Schülerinnen und Schüler erleben sich selbstwirksam, indem sie digitale Technologien kreativ und vielfältig nutzen.
    4.2.2 Schülerinnen und Schüler gestalten digitale Medien mittels aktueller Technologien, ggf. unter Einbeziehung anderer Medien: Texte, Präsentationen, Audiobeiträge, Videobeiträge sowie multimediale Lernmaterialien.

    Anmerkung

    Material- und Medienbedarf

    - Computer mit einem installierten (didaktischen oder professionellen) Computer Aided Design (CAD) Programm.
    - Bleistift, Geodreieck, Lineal, Radierer.